Archiv

Archiv für Juli, 2013

Kryptoparty war ein voller Erfolg

Unsere Kryptoparty am letzten Donnerstag, den 25.7.13 war ein voller Erfolg. Das Ferdinand-Weiß-Haus war voll und es ergaben sich viele spannende Diskussionen mit einem sehr interessierten Publikum.

Zugegebenerweise ist es nicht ganz einfach, bei der Anzahl der genutzten Fachwörter und der technischen Diskussion, das komplette Spektrum von interessierten Laien bis zu erfahrenen Netizens abzudecken. Durch die viele Theorie ist der Praxisteil auch leider etwas zu kurz gekommen. Dies wollen wir in vereinfachter Form noch nachholen.

Wer den Vortrag Revue passieren lassen möchte, kann nochmals die Folien lesen. Vom zweiten Teil des Vortrags gibt es auch eine Aufzeichnung.

Wichtig war uns aber, dass am Ende der Veranstaltung die Teilnehmer nicht einfach mit dem Wissen, wie man Emails verschlüsselt, die Kryptoparty verlassen und denken, dass nun alles in Ordnung sei. Der Vortrag sollte daher klarstellen, dass es viele Metadaten gibt, deren Verbreitung man nicht verhindern kann. Deren Auswertung durch staatliche Stellen und deren ungezügelte Nutzung durch die Privatwirtschaft kann nur über Gesetzesänderungen gestoppt werden und dafür braucht man Piraten im Parlament.

Categories: Allgemein Tags:

Wir sind bei der #StopWatchingUs-Demo in Freiburg dabei!

977898_10201522360079887_2134574628_o

Wir demonstrieren am Samstag, den 27.07.2013 (fb-event), gemeinsam gegen PRISM, TEMPORA, INDECT und das Utah Data Center! Solidarität mit Edward Snowden, Bradley Manning und anderen Whistleblowern!

Jeder muss sich mit Edward Snowden fragen: Möchte ich in einer Gesellschaft leben, in der ein außer Kontrolle geratener Überwachungsstaat täglich meine Privatsphäre verletzt, um jeden meiner Schritte und Gedanken in der digitalen Welt aufzuzeichnen? Möchte ich Bürger oder Untertan sein?

Wir sagen: Stoppt PRISM! Stoppt TEMPORA! Stoppt INDECT! Verhindert das Utah Data Center! Wir alle haben ein Recht auf Privatsphäre und vertrauliche Kommunikation, ob beruflich oder privat! Und dieses Recht fordern wir gemeinsam am 27.07.2013 auf der Straße ein! Kommt alle! Bringt alle mit!

Nie wieder Überwachungsstaat Merkel 3400x1730mm Druck 2013-07-22_1 Screen

Categories: Aktionen, Veranstaltungshinweis Tags:

PRISM Break: Kryptoparty in Freiburg.


kryptoparty_logoPRISM Break – Piraten Freiburg bieten Hilfestellung zur digitalen Selbstverteidigung

Wer kann meine Emails lesen? Welche Spuren hinterlasse ich im Netz? Was kann ich persönlich dagegen tun?

Am Donnerstag, den 25. Juli um 19 Uhr laden die Piraten Freiburg zu einer „Kryptoparty“ in die Ferdinand-Weiß-Str. 9a ein. Unser Direktkandidat André Martens wird in einem Vortrag auf die unterschiedlichen Arten von Datenspuren eingehen, die wir freiwillig und unfreiwillig im Netz hinterlassen. Danach werden unterschiedliche Verschlüsselungsverfahren für Mails oder lokale Dateien erläutert. Das Ganze wird gespickt mit einem Haufen Praxistipps.

In einem anschließenden Praxis-Workshop kann jeder Gast Hilfestellung bekommen, auf seinem eigenen mitgebrachten Gerät die Techniken und Tools gleich anzuwenden. Vorkenntnisse sind keine erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung ist Teil einer bundesweiten Initiative der Piratenpartei mit über 100 Kryptoparties im ganzen Land (kryptoparty.de). Anlass ist der vom amerikanischen Whistleblower Edward Snowden aufgedeckte globale Überwachungsskandal um das NSA-Programm ‚PRISM‘ und der fahrlässige Umgang der Bundesregierung mit dieser Krise der Freiheit.

„Wenn unsere Regierung und unsere Geheimdienste uns vor einer solchen Überwachung nicht schützen können oder wollen, dann müssen wir das eben selbst in die Hand nehmen“, sagt Severin Bang, Vorsitzender des Bezirksverbands Freiburg und ergänzt: „Kryptoparties dürfen nur eine Notlösung für den Selbstschutz sein. Die unkontrollierte, anlasslose Totalüberwachung eines jeden Bürgers darf niemals der Normalfall sein! Solche Überwachungsprogramme sind sofort einzustellen.“

Mit Leuten über Piraten sprechen: Podiumsdiskussionen.

wahlergebnis_kepler_gymnasiumMitunter dauert es nur eine Podiumsdiskussion lang, und die Piraten verdreifachen fast ihr Wahlergebnis, in diesem Fall von 10 auf 29 Prozent. So jedenfalls das Ergebnis der Probeabstimmungen bei der gestrigen Podiumsdiskussion am Freiburger Kepler-Gymnasium, wo die Schüler*innen vor (rote Balken) und nach (blaue Balken) der Diskussion ihr Kreuz setzen konnten. Genau genommen war unser Direkt- und Listenkandidat André Martens der einzige Teilnehmer, dessen Partei nach der Diskussion besser dastand als zuvor. Das Fazit seines Berichts:

Es hilft, mit Leuten über die Piratenpositionen zu sprechen. Es sind nicht unsere Themen oder Standpunkte, die irgendjemanden abschrecken würden. Wenn man uns nicht wählt, ist das in vielen Fällen einfach die Unkenntnis dessen, wofür wir überhaupt stehen.

Nach allem, was von der heutigen Diskussion im Martin-Schongauer-Gymnasium Breisach hört, ist es für uns abermals nicht allzu schlecht gelaufen:

Ob es wohl so weitergeht? Es sind zwar noch etliche Wochen bis zur Bundestagswahl am 22. September – die Podiumsdiskussionssaison läuft jedoch bereits auf Hochtouren und so ergibt sich schon morgen die nächste Gelegenheit, André und die seine fünf Mitbewerber*innen der anderen großen Parteien live zu erleben. Am Donnerstag um 20 Uhr laden die Jungen Europäischen Föderalisten (JEF) in den Hörsaal 1199 der Uni Freiburg. Es geht um Europapolitik. Auch so ein Thema, bei dem wir mit unserem Programm punkten können.

BT-Wahl13