Archiv

Archiv für Mai, 2010

Aufruf zur Sammlung von Unterstützerunterschriften

29. Mai 2010 3 Kommentare

Wie bereits berichtet, haben die PIRATEN ihre Kandidaten zur Landtagswahl Baden-Württemberg 2011 für die Wahlkreise Freiburg I (46), Freiburg II (47) sowie Breisgau (48) aufgestellt: Fabian ‘Cruel’ Baur für Freiburg I, André Martens für Freiburg II sowie Florian Zumkeller-Quast für Breisgau.

Damit ist es aber noch nicht getan:
Damit die Kandidaten zur Wahl auch zugelassen werden, benötigen sie aus ihrem jeweiligen Wahlkreis mindestens 150 bestätigte Unterstützerunterschriften. Diese Unterschriften sind dabei natürlich kein Versprechen, den jeweiligen Kandidaten auch zu wählen, sondern lediglich die Aussage “Ich möchte, dass dieser Kandidat für die Piratenpartei im meinem Wahlkreis zur Wahl antreten darf.”

Die Piratenpartei Baden-Württemberg hat sich das klare Ziel gesetzt, 2011 in den Stuttgarter Landtag einzuziehen; dazu werden die PIRATEN in jedem der 70 Wahlkreise einen Bewerber aufstellen – was jedoch nur funktioniert, wenn für jeden Wahlkreis auch die 150 Unterschriften vorliegen.

Hiermit bitten wir jeden Piraten, Nicht-Piraten und generell jeden Freund der Demokratie um Mithilfe: Ermöglicht uns mit eurer Unterschrift an der Landtagswahl Baden-Württemberg 2011 anzutreten.

Dazu kann man sich entweder direkt an die Kandidaten oder Ersatzkandidaten wenden, um ein entsprechendes Formular zu erhalten, oder man besucht einen unserer nächsten Stammtische oder Infostände/Aktionen. Außerdem besteht auch die Möglichkeit sich die jeweiligen Formulare für sich und seine Freunde/Familie auszudrucken und korrekt ausgefüllt mit Originalunterschrift (keine Kopie o.ä.) per Post oder persönlich an die Kandidaten weiter zu leiten:

Eine Übersichtsseite aller Wahlkreise in Baden-Württemberg wo bereits Kandidaten aufgestellt sind und entsprechende Formulare digital vorliegen, findet sich hier: http://wiki.piratenpartei.de/Landesverband_Baden-Württemberg/Landtagswahl_2011/Unterschriften

Gerne kann das entsprechende Formular auch an Freunde und Familie aus den jeweiligen Wahlkreisen weitergeleitet werden!

Eine Seite mit weiteren Infos sowie dem Stand der Sammlung – spezifisch für die Wahlkreise Freiburg I, Freiburg II und Breisgau – findet man unter: http://wiki.piratenpartei.de/Stammtisch_Freiburg/Unterstützerunterschriften_LTW11
Direktlinks zu den Formularen befinden sich auch am Ende dieses Blogposts (Dennoch bitte die Hinweise beachten!).

Wir freuen uns über jegliche Unterstützung – auch wenn sie noch so gering ist. Wir wollen – müssen! – in den Landtag und die Chancen dafür stehen gar nicht schlecht, vor allem wenn auch jede und jeder mit anpackt.

Klarmachen zum Ändern!


Unterschriften-Formular für Wahlkreis 46 / Freiburg I
Unterschriften-Formular für Wahlkreis 47 / Freiburg II
Unterschriften-Formular für Wahlkreis 48 / Breisgau

Categories: Allgemein Tags:

“Meet-A-Pirate” im Klub Kamikaze

23. Mai 2010 Keine Kommentare

Vergangenen Samstag veranstalteten die Freiburger Piraten nach Ludwigsburger Vorbild die erste Meet-A-Pirate-Aktion im Klub Kamikaze Freiburg.

Bei Meet-A-Pirate geht es darum in angenehmer Atmosphäre Mitglieder der Piratenpartei zu treffen, um Sie abseits der gewöhnlichen Strukturen kennen zu lernen und mit Ihnen diskutieren zu können. So gab es ausserhalb der strukturierten Stammtische, die viel Organisatorisches beinhalten, die Möglichkeit, Piraten und die Landtagskandidaten in entspannter Atmosphäre zu treffen, sich zu unterhalten und gemeinsam zu feiern. Acht Freiburger und ein Offenburger Pirat hatten sich dazu eingefunden und mit den schlichten schwarzen, aber durch den Parteischriftzug doch sehr auffälligen T-Shirts sowie orangen Knicklichtern Aufmerksamkeit erregt.

“Wir haben bekannte und neue Leute getroffen, ein paar gute Gespräche geführt, viele Knicklichter verschenkt und einen netten Abend verbracht, wobei der lockere Charakter des Abends im Vordergrund stand.” so Fabian ‘Cruel’ Baur, Landtagskandidat für Freiburg I. “Außerdem konnten wir so in piratiger Atmosphäre in den 61. Geburtstags unseres Grundgesetzes reinfeiern.”

Da die Aktion klar als Erfolg verbucht werden kann, wird Meet-A-Pirate ab jetzt öfter stattfinden; die Freiburger Piraten dürfen aber auch gerne abseites MS Kamikaze angesprochen werden. Auch unser vierzehntätig stattfindender, lockerer “Schnitzel-Stammtisch” im Grünhof Freiburg (der nächste am 1. Juni) bietet eine gute Gelegenheit, sich beschnuppern und unterhalten zu können.

Termine für das nächste Meet-A-Pirate oder weitere spontane Treffen werden rechtzeitig über die üblichen Kanäle (s.u.) bekannt gegeben – ARRR!


http://wiki.piratenpartei.de/Stammtisch_Freiburg
http://www.facebook.com/PiratenFreiburg
http://www.twitter.com/piratenfreiburg
http://www.twitter.com/ag_toertchen

Categories: Allgemein Tags:

Piraten Freiburg wählten Landtagskandidaten

Pressemitteilung vom 21.05.2010

Piratenpartei stellt ihre Landtagskandidaten für die Wahlkreise Freiburg I+II sowie Breisgau auf

Am 20. Mai 2010 hat die Piratenpartei in Freiburg ihre Kandidaten für die Landtagswahl Baden-Württemberg 2011 gewählt.

Zur Aufstellungsversammlung im Grünhof Freiburg waren 72 Mitglieder aus den Wahlkreisen Freiburg I, II und Breisgau eingeladen worden, mehr als 25 Prozent davon ließen sich für die Wahl akkreditieren.

Unter Applaus aller Anwesenden wurden dann für Freiburg I Fabian ‘Cruel’ Baur, für Freiburg II André Martens und für den Wahlkreis Breisgau Florian Zumkeller-Quast gewählt. Als Ersatzkandidaten wurden Franziska Nöthling und Michael Gugel bestätigt. Damit sind nun in drei weiteren der insgesamt 70 Wahlkreise Kandidaten aufgestellt.

„Wir haben das klare Ziel, nächstes Jahr in den Stuttgarter Landtag einzuziehen”, so Teresa Krohn, stellvertretende Landesverbandsvorsitzende. „Mit der flächendeckenden Aufstellung unserer Kandidaten und insbesondere mit unserem inhaltlich breiter aufgestellten Programm werden wir nun auch jene Baden-Württemberger erreichen, für die wir bislang noch keine Alternative darstellten.”

Zur Kandidatenvorstellung im Vorfeld sowie zu den Wahlen waren viele Mitglieder der Piratenpartei sowie interessierte Bürger anwesend. Auch einige Schüler gesellten sich in die Runde, die aus politischer Neugier dieser Veranstaltung beiwohnen wollten.

Freiburg I (Wahlkreis 46):
Der 27-jährige Hauswirtschafter Fabian ‘Cruel’ Baur ist schon von Anfang an beim Freiburger Piratenstammtisch dabei und politisch sehr engagiert. Er möchte Politik mit Sachverstand machen und liebt die Diskussionskultur und die Offenheit der Prozesse bei den Piraten. „Es birgt große Probleme, wenn Politiker die Bürger in ihre Entscheidungen nicht einbeziehen. Hier ist dringend ein Umdenken erforderlich”.

Freiburg II (Wahlkreis 47):
Der 39-jährige Diplom-Informatiker André Martens ist Entwickler und Betriebsratsvorsitzender in einem großen Freiburger Halbleiterunternehmen. In der Piratenpartei bekleidet er den Posten des politischen Geschäftsführers im Landesverband Baden-Württemberg. Trotzdem bleibt ihm dabei noch Zeit für Lokalpolitik. „Transparenz und Bürgerbeteiligung sind mir sehr wichtig. Jeder Bürger soll wissen, was aktuell vor Ort politisch diskutiert wird.”

Breisgau (Wahlkreis 48):
Der 19-jährige Merzhauser Florian Zumkeller-Quast macht derzeit eine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann. Er ist seit Anfang des Jahres Mitglied der Piratenpartei und seit April als Beisitzer im Landesvorstand tätig. „In Baden-Württemberg steckt, gerade was Bürgerbeteiligung angeht, noch vieles in den Kinderschuhen. Hier sehe ich großes Potential für uns Piraten, diese Themen im Landtag voranzubringen”, so der Kandidat für den Wahlkreis 48 Breisgau.

Weitere Informationen sowie eine Vorstellung der Kandidaten finden Sie in unserer Pressemappe http://www.piraten-freiburg.de/wp-content/pressemappe_AV_20-05-10.pdf.

Piratenpartei wählt am 20. Mai Landtagskandidaten für Freiburg und Breisgau

Am Donnerstag, den 20. Mai um 19 Uhr wählen die Mitglieder der Piratenpartei ihre Kandidaten zur Landtagswahl Baden-Württemberg 2011 in den drei Wahlkreisen Freiburg I+II sowie Breisgau.

Die Wahlen finden ab 19 Uhr im Grünhof (Belfortstraße 52 in Freiburg) statt. Die Akkreditierung der Mitglieder beginnt bereits ab 18 Uhr.

Interessierte Gäste und Vertreter der Presse sind herzlich eingeladen, der Veranstaltung beizuwohnen. Bei dieser Gelegenheit können die Bürgerinnen und Bürger aus Freiburg sowie die Presse die Kandidaten der Piratenpartei auch direkt kennenlernen und mit ihnen ins Gespräch kommen.

Tag der offenen Tür im Europaparlament Straßburg

Europaparlament

Endlose Glasfassaden

Wer schon immer mal wissen wollte, wo eigentlich Entscheidungen auf europäischer Ebene gefällt werden und wo seine Steuergelder bleiben, sollte sich das Europaparlament in Straßburg ansehen. Dazu war am gestrigen Sonntag am Tag der offenen Tür reichlich Gelegenheit.

Einige Piraten aus Baden-Württemberg waren zu diesem Zweck nach Straßburg gereist. Die Anreise war nicht ganz einfach, da man sich offenbar entschlossen hatte, Teile der Stadt großräumig abzusperren, weil zeitgleich eine Laufveranstaltung stattfand. Beim Europaparlament angekommen wurde man von einem beeindruckenden Bauwerk empfangen. Endlose Glasfassaden und ausgefallene Architektonik schmeichelten dort dem Auge. Nur im Hinterkopf bohrte ein wenig der quälende Gedanke, ob man hier nicht etwas das Finanzielle aus den Augen verloren hat. Nunja, ein wenig repräsentativ muss das Europaparlament wohl sein.

Zur Mittagszeit wurde vor dem Gebäude die Flaggenparade zelebriert, bei der bei schönstem Sonnenschein mit allen militärischen Ehren die Europaflagge gehisst wurde.

Flaggen

Flaggen vor dem Eingang

Schier endlose Besuchermassen wurden dann durch schmale Eingänge dirigiert. Zu Anfang erwartete die Besucher zunächst eine Kontrolle, die der auf einem Flughafen nicht unähnlich war. Innen gab es dann zunächst wieder architektonische Leckerbissen zu sehen: interessante Pflanzenarrangements, einzeln beleuchtete Treppenstufen und rote Teppiche.

Zwischenstopp machten wir dann im Plenarsaal, in dem eine Schülerkonferenz namens “Euroscolar” stattfand. In dem Saal mit einem Fassungsvermögen von gut 1000 Teilnehmern (was übrigens für den Bundesparteitag der Piraten nicht reichen würde), hatten sich rund 600 Schüler aus zahlreichen Nationen eingefunden. Zunächst wurde erklärt, wie das Debattieren im Saal rein technisch funktioniert, um danach Fragen zu beantworten. So wurde sehr intensiv das Thema debattiert, ob und wann die Türkei der EU beitreten sollte. Auch schülernahe Themen wie die Förderung von Schulsport auf europäischer Ebene wurden angesprochen.

Plenarsaal

Plenarsaal

Sehr interessant war es dabei, sich durch die rund 20 simultan übersetzten Sprachen zu hangeln. Die ganze Vielfalt von Europa wird einem auf diese Weise erst so richtig bewusst.

Nach dem Plenarsaal ging es vorbei an zahlreichen Infoständen der Parteien. Wer wollte, konnte soviel Infomaterial mitnehmen, wie er tragen konnte. Dem fortschrittlichen Internetuser reichte aber auch die eine oder andere mitgeteilte Web-Adresse. Das schont Umwelt, Arme und Nerven.

Nahezu ebenso viel Geduld wie am Eingang musste dann auch am Ausgang aufgebracht werden.

Insgesamt lässt sich sagen, dass es sich um eine interessante und informative Veranstaltung gehandelt hat. Wer sich ein wenig mehr mit der politischen Arbeit im Parlament beschäftigen möchte, sollte aber vielleicht nicht den Tag der offenen Tür, sondern einen ganz normalen Tag auswählen. Auch dann sind nämlich Besuche erlaubt und man verbringt deutlich weniger Zeit in endlosen Warteschlangen.

Categories: Allgemein Tags:

Piraten Freiburg demonstrieren für Arbeitnehmerrechte und fordern Abschaffung des ELENA-Verfahrens

Auf dem Stühlinger Kirchplatz präsentierten sich am 1. Mai zahlreiche Parteien, Gewerkschaften und Gruppierungen, die sich für mehr Arbeitnehmerrechte einsetzen. Auch wir Piraten waren – trotz des eher wechselhaften Wetters – mit einem Dutzend Piraten und somit hoher Mannschaftsstärke mit eigenem Info-Pavillon dort anwesend.

Unser Pavillon am 1. Mai

Unser Pavillon am 1. Mai

Unsere Kernanliegen waren zum einen die Information der Bevölkerung über das ELENA-Verfahren, die in Zuge dessen gesammelten Daten und die Probleme, die davon ausgehen. Zum anderen nutzten wir die Gelegenheit über unsere weiteren Themen zu informieren, mit interessierten Freiburgern ins Gespräch zu kommen und Unterschriften für die Petition der Initiative 108e gegen Abgeordnetenbestechung zu sammeln. So kamen allein gestern über 70 unterschriebene Formulare zusammen. Dazukommen dürften auch noch zahlreiche unterschriebene Exemplare von denjenigen, die sich verständlicherweise erst einmal die Zeit nehmen wollten, den doch etwas langen Text der Petition durchzulesen, und deshalb das Formular erstmal mitgenommen haben.

Demo

Flaggenmeer auf der Demo

Auch an dem farbenfrohen Demonstrationszug durch den Stadtteil Stühlinger beteiligten wir uns mit zahlreichen Piraten und Flaggen. In vielen Gesprächen mit Bürgern, Vereinen und Gewerkschaften konnten wir uns ein Bild von den derzeit wichtigsten Problemen auf dem Arbeitsmarkt machen. “Ein großes Thema ist dabei der Einsatz von Leiharbeitern, der zur rapiden Zunahme von prekären Arbeitsverhältnissen führt.” so André Martens, Politischer Geschäftsführer der Piratenpartei Baden-Württemberg und Betriebsratsvorsitzender von Micronas Freiburg. In einem von der IG Metall liebevoll gestalteten Theaterstück wurde dieses Thema den Zuschauern sehr plastisch vor Augen geführt.

Demo

Wedeln für die Freiheit

Es war also eine sehr interessante und gelungene Premiere für die Freiburger Piraten auf der Mai-Feier des DGB und wir freuen uns darauf, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.
An dieser Stelle auch einen herzlichen Dank an die Piraten und Sympathisanten, die uns mit Kaffee und leckerem Rhabarberkuchen am Stand versorgt haben sowie den Freiburger Bürgerinnen und Bürger für ihr Interesse und die konstruktiven Gespräche.

Categories: Allgemein Tags: ,